Frühling - Wenn das Leben wieder erwacht am Faaker See!

Wenn der Schnee noch auf den Bergen liegt, aber die Sonnenstrahlen im Tal schon kräftig genug sind, um Krokusse, Narzissen und Tulpen erblühen zu lassen, die Tage wieder länger werden, dann ist er da - der Frühling. Und hier bei uns im Süden immer ein wenig früher als bei unseren nördlichen Nachbarn. 
  
Schon Anfang März sieht man die ersten zaghaften Blüten auf der Wiese und bei uns im Garten!
Alles ist im Aufbruch - das Grün der Natur startet von neu. Das ist die Zeit, wo der Faaker See eine ganz besondere Ausstrahlung hat. 
 
Also warum nicht einmal ausgerüstet mit einer Decke für die Füße sich die Frühlingssonne am privaten Strand ins Gesicht scheinen lassen, ein Glas Prosecco-Aperol in der Hand und den Krokussen beim Wachsen zusehen, den Schwänen bei der Futtersuche, den ersten  Kajaks am Wasser. 
Das seehaus ausZEIT liegt aber auch so perfekt, um schon ein wenig Sommer-Urlaubsgefühl im Frühling zu bekommen. Den südlichen Charme mit "dolce fa niente" spürt man im Frühling besonders. Vor allem in den Gassen von Villach, wo man genüsslich einen Cappuccino im Freien genießt. Oder wie wäre es mit einem Spritz unter der italienischen Sonne? In nur 30 Minuten ist man von uns aus in Italien. Und zurück fährt man über Slowenien - das alles ist vom seehaus ausZEIT nur einen Katzensprung entfernt UND kann locker über phantastische Radwege mit den E-Bike erreicht werden. 
Der Frühling bietet aber in Kärnten vor allem auch kulinarische Genüsse. 
Schon einmal Radieschen auf frischem Bauernbrot mit Butter probiert?  
Oder Kärntner Kasnudel mit frischem Schnittlauch? 
Alles was der Frühling hergibt, wird jetzt in den Küchen der umliegenden Restaurants zu einem Hochgenuss verarbeitet.
  
  
Einfach probieren!
Jetzt chatten
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram